Golfen auf Teneriffa - vor atemberaubender Naturkulisse

Der Golfsport hat auf Teneriffa eine lange Urlaubssport-Tradition. Bereits Anfang der 1930er Jahre wurde hier der erste, sehr stilbetonte und bis heute gehobenste Golfclub gegründet und zum Spielbetrieb freigegeben. Über die Jahre und Jahrzehnte kamen dann weitere hochklassige, modernere Golfanlagen dazu, so dass Teneriffa im Moment über insgesamt 9 einzigartige Golfplätze verfügt.

Golfplatz mit Palmen und Blick auf den Pico del Teide Zahlreiche Greens befinden sich nämlich an ganz besonders traumhaft schönen Spots auf der Insel, da sie allesamt von bekannten Golfgrößen oder renommierten Golfplatzarchitekten entworfen wurden. Bei ihrer Konzeption wurde natürlich aber auch großen Wert darauf gelegt, dass sowohl Amateure als auch Profigolfer hier ideale Bedingungen vorfinden und somit jede Menge Spaß haben. Aber ebenso reine Zuschauer kommen auf Teneriffas Golfplätzen auf ihre Kosten. Denn die Kanareninsel ist auch offizieller Austragungsort wichtiger Turniere der PGA Golf Tour.

Da alle Golfanlagen auf Teneriffa, auch selbstverständlich die im Süden, wirklich atemberaubend schön sind, ist es sehr schwierig einzelne hervorzuheben. Zwei Highlights unter den südlichen Highlights sind aber: der im Südwesten bei der Playa San Juan gelegene 18-Loch-Golfplatz Abama Golf. Er ist ein architektonisches Meisterwerk der Golflegende Dave Thomas, auf dem sich 22 Seen und über 90.000 Palmen befinden. Außerdem bietet er einen traumhaften Ausblick auf das Meer und die Nachbarinsel La Gomera.

Der im Südzipfel gelegene und von dem Landschaftsarchitekten Donald Steel entworfene Amarilla Golf, der ebenso einen 18-Loch-Parcours besitzt, ist auch eine absolute Golfplatz-Attraktion. Neben seinen spektakulären Ausblicken auf den Atlantischen Ozean und den Berghang der Montana del Pozo säumen die abwechslungsreiche kanarische Flora aus zahlreichen hohen Washington-Palmen, enormen Canna Indica sowie außergewöhnlichen Kanarischen Pinien seine Fairways.

Golfplatz mit Blick auf einen Berg Bei den 3 im Norden befindlichen Golfplätzen sticht natürlich der älteste auf der Insel Teneriffa, nämlich der 1932 ins Leben gerufene etwas altmodische Real Club de Golf de Tenerife, heraus. Traditionsgemäß geht es auf diesem im Hauptstadtgebiet befindlichen Grün noch "very british" zu, da man hier besonders auf eine bestimmte gepflegte Etiquette wert legt. Daher sollte man hier vor dem eigentlichen sehr stilbetonenden Golfschläger schwingen auf den wellenförmig angelegten Fairways, die auch ganz stark ein britisches Flair vor einer beeindruckenden (18-Loch-)Teide-Kulisse vermitteln, auch unbedingt eine "Tee-time" machen.

In den anderen Golfanlagen jüngeren Gründungsdatums geht es zwar etwas "legerer" zu, da aber die Sportart Golf zu den gehobeneren Sportarten zählt, muss man aber auch dort etwas gehobenere Preise zur Ausübung dieser Sportart bezahlen.

Karte Golfplätze auf Teneriffa

Golfplätze Teneriffa:

(A) Amarilla Golf & Country Club Teneriffa
  • Adresse: Urbanización Amarilla Golf, s/n, 38639 San Miguel de Abona, Santa Cruz de Tenerife
  • Telefon: +34 922 730319,
  • Fax: +34 922 785557
  • E-Mail: info@amarillagolf.es
(B) Abama Golf
  • Adresse: Carretera General, 38687 Guía de Isora, Tenerife
  • Telefon Reservierungen: +034 922 715353
  • Telefon: +34 922 126 528
  • Fax: 922 126 200
(C) Real Club de Golf de Tenerife
  • Adresse: Campo de Golf, 1, 38050 El Peñón Tacoronte, Santa Cruz de Tenerife
  • Telefon: +34 922 63 66 07